Download Der Preis des Aelius Aristides auf das römische Weltreich by Jochen Bleicken PDF

By Jochen Bleicken

Show description

Read or Download Der Preis des Aelius Aristides auf das römische Weltreich (or. 26 K) PDF

Best german_3 books

Werbungskosten. Gesamtdarstellung mit Leitsatz-Datenbank

Das Werk erläutert umfassend die Werbungskosten, die im Einkommensteuerrecht eine zentrale Rolle spielen und häufig Anlass zum Streit mit den Finanzbehörden geben. Ergänzt wird das Buch durch eine Leitsatz-Datenbank mit wichtigen vom BFH entschiedenen Einzelfällen - jeweils mit Verweis auf die Volltextentscheidung.

Die Europäische Aktiengesellschaft (SE) : Recht, Steuern, Beratung

Die Europäische Aktiengesellschaft ist eine interessante Gestaltungsalternative für internationale Konzerne und für Mittelständler, die grenzüberschreitend in Europa aktiv sind oder werden wollen. Damit wird die Europäische Aktiengesellschaft als replacement Rechtsform in der Beratungspraxis immer wichtiger.

Additional info for Der Preis des Aelius Aristides auf das römische Weltreich (or. 26 K)

Example text

S c h ö n b a u e r , Reichsrecht gegen Volksrecht? Studien über die Bedeutung der Constitutio Antoniniana für die römische Rechtsentwicklung, Ztschr. Sav. Stiftg. 51, 1931, S. , sieht in den Kapiteln über die Mischverfassung eine aktuelle Staatslehre. S c h ö n b a u e r rechnet augenscheinlich nicht m i t Topologie; die außergewöhnlich ober­ flächliche Behandlung der Mischverfassung zeigt zudem, wie wenig das T h e m a selbst als Topos noch zu bedeuten h a t t e . 58 90: ώστε δταν μεν εις την του δήμου τις ίσχύν βλέψη, και ως απάντων ών άν βουληθή τε καΐ αίτηση £αδίως τυγχάνει, δημοκρατίαν νομιεΐ καΐ ουδέν ένδεΐν πλην ών έξαμαρτάνει δήμος εις δέ τόν πάντων τούτων έ^ρορόν τε και πρύτανιν βλέψας, παρ' ου τω τε δήμω το τυγχάνειν ών βούλεται και τοις ολίγοις τό άρχειν καΐ δύνασθαι, τούτον εκείνον όρα, τόν την τελεωτάτην έχοντα μοναρχίαν, τυράννου τε κακών άμοιρον και βασιλέως σεμνότητος μείζονα.

F . S c h u l z , Prinzipien des römischen Rechts, Berlin 1954 (Nachdruck), S. 95ff. 67 Arist. pol. 6 , 2 , 1 : ύπόθεσις μεν οΰν της δημοκρατικής πολιτείας ελευθερία ελευθερίας δε έν μεν το έν μέρει άρχεσθαι και άρχειν. Eine wörtliche Anspielung auf den letzten Satz finden wir bei Aristides im § 65: παράσχοντες (die Römer durch ihre Bürger­ rechtspolitik) τοις δυναμένοις μη άρχεσθαι μάλλον ή άρχειν έν τω μέρει. Kein Römer hätte so formuliert. 262 Jochen Bleichen politik, ist das verhältnismäßig leicht zu beantworten: Es wird das unter­ tänige Verhältnis der griechischen Stadt zu Rom eliminiert.

Der Schutz des Reichsbewohners gegen fremde Bedrückung und die Erleichterung des Reisens auf den weltweiten Verkehrswegen sind Der P. , er muß stets vor Augen haben, daß der von Aristides benutzte Begriff von Freiheit dem Gegen­ stand der Rede nicht adäquat ist. Aristides hat keine Vorstellung davon, daß Freiheit ein schillerndes Wort ist; er macht sich überhaupt keine Gedanken darüber, was sie bei den Römern bedeuten könnte oder ob sie überhaupt etwas anderes sein könnte als das, was man in der griechischen Literatur darunter verstand.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 37 votes